Textstudio Monika Lustig Karlsruhe

Veröffentlichungen

Auszug

aus meinen Übersetzungstiteln (und einigen eigenen Schriften) beinhaltet nicht jene, die zum reinen Broterwerb, die unter Pseudonym entstanden oder diejenigen, die aus gänzlich fremdanmutenden Gründen letztlich nicht veröffentlicht wurden.

Mit Camilleri und seinen historischen Romanen fühlte ich mich wie in einer engen Liaison („il moroso“) – ich unverbesserliche passionaria! Trotz guter Übersetzungskritiken wurde irgendwann der Daumen gesenkt (wessen?). Santo Piazzese hat weiter geschrieben, siehe krimi-couch.de – doch kein deutscher Verlag wollte einen Autor mit Vorleben.

Von Fabio Stassi durfte ich mehrere Texte auch für Lettre International übersetzen. Und es geht weiter. Und obwohl ich des ballo sardo nicht mächtig bin, darf ich stolz sein, dem Clan der Chironis – MARCELLO FOIS – anzugehören.

Übersetzungen

Massimo Carlotto
Der Tourist
mit Cathrine Hornung
Originaltitel: „Il turista”, Rizzoli Mailand, 2016
Folio Verlag Bozen/Wien, 2017
ISBN 978-3-85256-728-0


Giovanni Tesio
Ich, der ich zu euch spreche
Primo Levi im Gespräch mit Giovanni Tesio, Einaudi 2016
Mit einem Nachwort von Maike Albath
Secession Verlag Berlin/Zürich, März 2017
ISBN: 978-3-906910-07-9


Nicola Lagioia
Eiskalter Süden
Originaltitel „La Ferocia“, Einaudi 2014, Premio Strega 2015
Secession Verlag Berlin/Zürich, September 2016
ISBN: 978-3-905951-89-9


Leonardo Sciascia
Das ägyptische Konzil
Originaltitel „Il consiglio d’Egitto“, Adelphi 1978
Mit einem Nachwort von Maike Albath
Die Andere Bibliothek, Mai 2016


Gianrico Carofiglio
Trügerische Gewissheit
Originaltitel „Una mutevole verità“, Einaudi 2014
Folio Verlag Bozen/Wien, März 2016
ISBN: 978-3-85256-685-6


Giorgio Chiesura

Hingabe
Originaltitel „Villa dei cani“, Marsilio editore 2001
Mit einer Nachbemerkung der Übersetzerin
Secession Verlag Berlin/Zürich, März 2015
ISBN: 978-3-905951-30-1

Villa dei cani – Incontro personale con un romanzo erotico
Vortrag (auf Italienisch) von Monika Lustig, auf der Chiesura-Konferenz, Juni 2014, Universität Padua aufgenommen in die Schriftreihe Biblioteca di «Studi novecenteschi» herausgegeben von Cesare de Michelis


Gian Carlo Fusco
Die Unerwünschten. Als Amerika die Mafia nach Hause schickte.
(Gli indesiderabili), Sellerio 2012
Berenberg Verlag, März 2014


Fabio Stassi
Ein Pakt fürs Leben
Originaltitel „L’ultimo ballo di Charlot“, Sellerio 2012
In 19 Sprachen übersetzt
Kein & Aber, 2013
ISBN: 978-3-0369-5677-0


Marcello Fois

Der Tod wäscht alles rein
List 2002 (Dura madre), Einaudi 2001
„Blickfolge“ (1. Kapitel aus „Die schöne Mercede und der Meisterschmied“) und „Fährschiffe“ (aus Fois: In Sardegna non c’è il mare, 2007) in der Anthologie „Sardinien – Eine literarische Einladung“
Verlag Klaus Wagenbach, März 2011

Die schöne Mercede und der Meisterschmied
(Stirpe, 2009, Einaudi) mit einem Nachwort der Übersetzerin
Die Andere Bibliothek, Eichborn Juni 2011

Zwischen den Zeiten
(Nel tempo di mezzo), Einaudi 2012,
Die Andere Bibliothek, April 2014


Andrea De Carlo

Die ganz große Nummer
Piper 2004 (I veri nomi), Mondadori 2003

Wenn der Wind dreht
Diogenes Februar 2007 (Giro di Vento),
Bompiani 2004 – 2013: 4. Auflage


Simonetta Agnello-Hornby

Die Mandelpflückerin
Piper Verlag September 2003 (La Mennulara), Feltrinelli 2002
Die Marchesa
Piper Februar 2006 (La zia marchesa), Feltrinelli 2004, mit einem Nachwort der Übersetzerin,
nominiert für den Leipziger Buchmessenpreis

Die geheimen Briefe der Signora
Piper 2008 (Boccamurata), Feltrinelli 2007

Ein Hauch Olivenöl – Eine sizilianische Familiengeschichte
Originaltitel „Un filo d’olio“, Sellerio editore 2011
Die Übersetzerin hätte der deutschen Fassung gerne den Titel „Im Sommer sprachen wir alle Sizilianisch“ gegeben.
Ebersbach & Simon
ISBN: 978-3-86915-081


Carlo Lucarelli

Der rote Sonntag
Piper Verlag 2003 (La via delle oche), Sellerio 1998

Die schwarze Insel
Piper Verlag 2003 (L’isola dell’angelo caduto), Einaudi 2001


Giovanni Chiara
Das sizilianische Spiel
Bertelsmann 2001 (L’agghiaccio), Marsilio editore 1999


Isabella Bossi-Fedrigotti

Unter Freundinnen
Piper Verlag 1999 (Il catalogo delle amiche), Rizzoli 1998

Der Tag, an dem er ging
Piper Verlag 2003 (Cari saluti), Rizzoli 2002


Goffredo Parise
Der Geruch des Bluts
Piper Verlag 2002 (zusammen mit Victoria von Schirach) (L’odore del sangue), Rizzoli 1994


Andrea Camilleri

Die sizilianische Oper
Piper Verlag 1999 mit Übersetzernachwort (Il birraio di Preston),
Sellerio editore 1998

Jagdsaison
Piper Verlag 2001 (La stagione della caccia),
Sellerio editore 1998

Das launische Eiland
Piper Verlag 2001 (Il corso delle cose),
Sellerio editore 1998

Der Hahn im Korb
Piper Verlag 2001 (Il corso delle cose),
Sellerio editore 1998

Zusammen mit Saverio Lodato:
Mein Leben
Piper Verlag 2005 (La linea della palma), Sellerio 2002
mit einem Nachwort der Übersetzerin


Antonio Tabucchi
Viele Grüße
Heyne Verlag 1999 (Tanti saluti), Rosellina Archinto 1991


Santo Piazzese

Die Verbrechen in der Via Medina-Sidonia
DuMont Buchverlag 1998/btb 2000 (I delitti di Via Medina-Sidonia),
Sellerio editore 1998

Das Doppelleben von M. Laurent
DuMont Buchverlag 2000/btb 2001 (La doppia vita di M. Laurent),
Sellerio editore 1999


Mario Krebs
Ulrike Meinhof – Ein Leben im Widerspruch
Rowohlt 1990, für Vita e morte di Ulrike Meinhof,
Kaos Edizioni, 1991


Aus dem Verlag Kaos edizioni
stammten wichtige, nicht mehr lieferbare Werke wie:
Giorgio Galli Affari di Stato = Staatsgeschäfte, 1994 und
Guerino/Ruggeri Berlusconi Inchiesta sul signor TV = Berlusconi – Showmeister der Macht, 1995.

Eigenes

Und immer schön lächeln. Aus dem zugigen Bergwerk des Übersetzens
für DAF − Zeitschrift, Februar 2009, Universität Siena − Arezzo

Black out
Text in Italienisch für die Anthologie Siciliy Black Bonanno editore, 2009

Leoluca Orlando – Palermos Bürgermeister im Kampf gegen die Mafia
Lübbe Verlag, 1995