Der Wolf und seine Jäger

// RÜCKSCHAU & NACHLESE / ZUR VERANSTALTUNG VOM 06.12.2015
EDUGLOBAL II, Erbprinzenstr. 34, 76133 Karlsruhe

Image title goes here



Endlich geht es weiter SÜDWÄRTS UM DIE GANZE WELT –
Mit einem spannenden Thema aus dem großen Bogen der Begegnungen mit den Tieren:

DER WOLF UND SEINE JÄGER - Die wilde Natur kehrt zurück und greift sich, was ihr gebührt
- oder wieso der Mensch so sehr auf den Hund gekommen ist.

Der bekannte Journalist, Eckhard Fuhr, bekennender Jäger, berichtet und liest aus seinem Buch „Die Rückkehr der Wölfe – wie ein Heimkehrer unser Leben verändert“ - auf dem Hintergrund der engen kulturgeschichtlichen Beziehung zwischen Wolf und Mensch. „Mit dem Ausbreiten der Wolfsrudel bekommt unsere heimische Natur eine neue, dramatische Komponente. Von den einen mit Begeisterung willkommen geheißen, von den anderen skeptisch abgelehnt – immer rühren die Wölfe an unsere Emotionen und an Jahrtausende zurückreichende Erfahrungen.“

Für das musikalische Gerüst sorgt das NOTOS-Quintett unter der Leitung von Izumi Gehrecke mit der Musik aus Sergej Prokofjews PETER UND DER WOLF. Wer hatte nicht seine musikinstrumentelle Initiation durch dieses musikalische Märchen…? Viele Stars haben sich an Neuinterpretationen gewagt, aber nur der geniale Loriot hat der Geschichte die – in unseren Augen – richtige Wendung verpasst: der Wolf wird nicht gezähmt – ins Haus oder in den Zoo gebracht… sondern zurück in den Wald.

Die in Auszügen von Ines Haffner gelesene Erzählung „Der Wolfjäger – Fährtensuche in den polnischen Karpaten“ (Ransmayr, Pollack, Der Wolfsjäger © Leserechte mit freundlicher Genehmigung des S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2015) wirft ein grelles Licht auf das Thema Vertreibung von Tier und Mensch, Wahrheit und Mythenbildung.

Traditionell mit ausgesuchten Weinen und wilden Speisen (von Erasmus, Dammerstock)


6. Dezember 2015 – Nikolaus 11.30 UHR, EDUGLOBAL II, Erbprinzenstr. 34, I OG, (Aufzug vorhanden)
Eintritt: 8,50 €; Schüler, Studenten, Flüchtlinge: 4,50 €

NACHLESE

An alle alten und neuen Freunde von SÜDWÄRTS-UM-DIE-GANZE-WELT!
Bedankt für Eure Treue, Anregung, Kritik und allfällige Unterstützung!
Die Begeisterung, das Lob = bare, lebensenergetische Münze für mich.


...Ich möchte Dir endlich ein Kompliment machen für die großartige Veranstaltung am letzten Sonntag. Du hast wunderbar durch die Veranstaltung geführt, Dein eigener Text war brilliant. Super gut musizierte das Quintett, es war ein Vergnügen zuzuhören.
Herrn Fuhrs Text hat neugierig gemacht, die weitere Dame hat wunderbar gelesen. Sehr fein war das Essen. Vielen Dank!
___

Liebe Monika,
erst jetzt komme ich dazu Dir für den höchst vergnüglichen Nikolausvormittag zu danken. Du schaffst es wirklich mit der Auswahl Deiner Gäste eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Ich freue mich schon, wenn ich die nächste bin, die mehr über den Wolf erfahren darf - Gerhard legt das Buch gar nicht mehr aus der Hand.
Bei der Nikolaus-Veranstaltung haben wir fast alle Register gezogen -
siehe Zitate rechts...

Gefragt, ob dies eine Reihe sei, ein Konzept dahinter stünde: Sehr wohl! Der rote Faden hält. Wie ich im September 2013 verlautbarte: auf der Reise, dem Leben, und sei es auch nur auf Beobachterposten, werden wir vielen nordwärts Strömenden begegnen … und voilá hier sind sie. Die fliehenden Wanderer. Viele von ihnen hatten vom „Norden“ ein ganz anderes, ein homogeneres Bild … ach, diese leichtfertig gestanzten Lockbilder … Wer rechnet schon vor Bomben fliehend mit neuen Brandsätzen in eilig bereitgestellten Unterkünften?
Haben wir Südwärts Reisenden sie nicht auch, die vereinfachten oder über Jahrhunderte tradierten Bilder, die sich oft aus vielen Auslassungen zusammensetzen, einem romantischen Ideal zuliebe?

Genau die brüchigen Stellen in unseren Vorstellungswelten auszubessern, ganz neue, schrille, faszinierende Sichtweisen auf die Welt, die Menschen, die Kunst im Allgemeinen freizulegen – sehe ich immer noch als Antriebsmotor, der uns im kommenden Jahr großartige AutorInnen beschert.

IMPRESSIONEN

PRESSESTIMMEN UND ZEITUNGSARTIKEL

Pressestimmen

// Veranstaltungsvorschau / Badische Neuste Nachrichten

// Zurück zur Übersicht